Wandern rund um Kirchenlamitz

Röslau

Sparneck - am Fuße des Waldsteins

Sparneck - am Fuße des Waldsteins

Der Weißenstädter See zum schwimmen, segeln und relaxen

Blick auf  Kirchenlamitz

Blick auf Kirchenlamitz

"Stadtteich" in Kirchenlamitz

"Stadtteich" in Kirchenlamitz

Stadt Schönwald, neue Mitte

Stadt Schönwald - Spielplatz

Nördliches Fichtelgebirge im Winter
Waldstein im Nördlichen Fichtelgebirge
Stadt auswählen
Jetzt Fan werden

Naturpark-Ranger

von Jessica Maier

Für den Norden des Naturparks Fichtelgebirge ist zukünftig Naturpark-Ranger Andreas Hoffmann tätig. Mit der Naturpark- Offensive Bayern werden 60 RangerInnen in den bayerischen Naturparks eingestellt.
Sie setzen sich für Naturschutz ein, leisten Informationsarbeit und sind Ansprechpartner rund um das Thema Naturpark. Zusätzlich werben sie für eine naturverträgliche Form der Freizeit- und Erholungsnutzung in der Region und leisten Unterstützung bei wissenschaftlichen Untersuchungen. Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen
Akteuren wie den unteren Naturschutzbehörden, dem Nationalpark Bayerischer Wald, oder den jeweiligen Gemeinden
ist dabei ein wichtiges Thema.
Hofmann sitzt im Kirchenlamitzer Rathaus, wird sich aber viel in der Region bewegen und auch das Infozentrum Epprechtstein mit betreuen, das zukünftig Naturpark-Infozentrum werden soll. Hofmann: „Wir Naturpark-Ranger – fürs
Fichtelgebirge gibt es drei, je eine(n) fürs nördliche, das mittlere und das südliche Fichtelgebirge – sind keine Umweltpolizei. Unsere Aufgabe ist es zu interagieren, statt mit erhobenem Zeigefinger aufzutreten. Wir haben  verschiedene Interessensgruppen in unseren Wäldern, die alle ihre Berechtigung haben und wir haben durch verschiedene Nutzungsinteressen eine andere Ausgangssituation als in einem Nationalpark. Ein gutes Miteinander
ist unser Ziel!“
www.naturpark-fichtelgebirge.org

Zurück