Röslau

Sparneck - am Fuße des Waldsteins

Blick auf Kirchenlamitz

"Stadtteich" in Kirchenlamitz

Stadt Schönwald - Spielplatz

Nördliches Fichtelgebirge im Winter
Waldstein im Nördlichen Fichtelgebirge
Stadt auswählen
Jetzt Fan werden

Richtfest am Naherholungsgebiet Kornberg

von

Ein Aushängeschild für das Fichtelgebirge entstehe am Kornberg, so freute sich der Landrat der Landkreises Wunsiedel Peter Berek beim Richtfest des Kornberghauses. Sein Kollege aus dem angrenzenden Landkreis, der Hofer Landrat  Oliver Bär, sieht genau wie er im Richtfest einen wichtigen weiteren Schritt für die Entwicklung des Hausberges der
sechs Kommunen Kirchenlamitz, Marktleuthen, Rehau, Selb, Schönwald und Schwarzenbach an der Saale. Ganz neu für
die Region ist die Zusammenarbeit zweier Landkreise und der betroffenen Kommunen, deren Mitglieder sich im eigens
gegründeten „Zweckverband Naherholungs- und Tourismusgebiet Großer Kornberg regelmäßig treffen.

Dringend notwendig war der jetzt im Bau befindliche Kanalanschluss, der im Herbst fertiggestellt sein soll. Im Vorfeld
hatten Provisorien und Notlösungen die Bewirtung der Kornberg-Hütte möglich gemacht. Man war sich aber im Vorfeld
einig, dass dies kein Dauerzustand bleiben konnte. Über die Ertüchtigung der Hütte zu einem Haus war man sich in weiten Kreisen einig gewesen. Der recht einfach gehaltene Baukörper des Kornberghauses passe in die Landschaft, so Architekt Peter Kuchenreuther. Holz werde im Inneren und Äußeren sehr naturnah verbaut – die große Fensterfront gibt den Blick in die Natur und zur Piste bzw. Abfahrt des entstehenden Bikeparks frei. Dieser ist nicht unumstritten, da die damit verbundenen Baumaßnahmen, so argumentieren Naturschützer, in sensible, geschützte Bereiche des Kornberges eingreifen.
Wichtig ist deshalb beiden Landräten die Konzentration und Lenkung des Tourismusstromes, den man sich für den Kornberg als „Naherholungsgebiet mit Fernwirkung“ erwartet.

Zurück